UNIVERSE
LIVE
ABOUT
INTERACTION
DISTANZ
04.12.20
In diesem Jahr lautet die Devise „Digital ist besserer“ denn es werden diesmal keine (!) Besucher*innen vor Ort sein. Stattdessen seid ihr eingeladen und aufgefordert Roboter-Avatare von zu Hause aus durch die Räume zu steuern. Chaotische Robo-Claqueure anzetteln, digitale und mechanische Ersatzwärme erleben, Blechschaden und Error-Meldungen inklusive.

Am 4. 12. 2020 laden wir Künstler*innen dazu ein, teil eines audiovisuelles Orchesters auf Zeit zu werden. Musikinstrumente und Bildapparate werden elektromechanisch modifiziert, so dass Ihr in Videokonferenzen mit Sprach-, Text- und Videobildübertragung Einfluss auf die Motoren, Sensoren und Klang-Bildapparaturen nehmt und Teil von einem spielerischen Experiment sein. Werdet zu aktiv Mitgestaltenden einer sich ständig weiterentwickelnden audiovisuellen Komposition.
INTER
AKTION
Roboter, Web-Interfaces und Videokonferenzen werden mit unterschiedlichen Sensoren, Kameras und Technologien ausgestattet, die durch die eingehenden Signale der Teilnehmenden (Publikum) gesteuert werden, z.B. soll eine Handbewegung in die Fahrtrichtung eines Roboters übersetzt werden, ein getipptes Wort auf eine Notation übertragen werden, die vor Ort von einer Musiker*in interpretiert wird, Online-Votings entscheiden über die Position von selbstfahrenden Webkameras.
21 Uhr
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
ENG
ENG
ENG